AT008 The Bridge City Sinners – Satan, der alte Revoluzzer

Die Bridge City Sinners sind eine Folk-Punk-Band aus den USA, aus Portland, Oregon. Sie spielen nur mit akustischen Instrumenten wie Kontrabass, Akustikgitarren, Banjo und Banjolele – und selbstverständlich Geige! Deren Musik lebt zum einen vom Songwriting – mal düster, mal mit einer Portion Klezmer – und vor allem auch von der Stimme der Leadsängerin Libby Lux: Brilliant, wie sie damit spielt und in die absurdensten Klangdimensionen immer wieder abdriftet, inhaltlich spielt sie bei ihren Lyrics immer wieder mit dem Satanismus. Nach dem Motto: Wir lassen uns nichts verbieten! Verständlich in einem Land, in dem der christliche Glaube immer wieder von der Politik geklaut wird. Ich durfte mich mit ihr unterhalten, als ich – aus einem anderen Anlass – bei ihrem Konzert dabei war.

Hier die Seite von Manda Micro, mit einer Kritik am ersten Album.

Und hier der Link zu Spotify.

Hier findet ihr die Links zu meiner Band THE SCARECROW CONSPIRACY oder The March.

Und hier könnt ihr Stefans Verein folgen: M.U.F.T

Zur Episode über Ferocious Dog

Leave a Reply

Your email address will not be published.